Du bist hier
Home > Gut zu wissen > Dieser einfache Trick zeigt dir, ob deine Katze zu dick ist

Dieser einfache Trick zeigt dir, ob deine Katze zu dick ist

Ist sie schon zu dick oder gerade richtig so? Mit einem simplen Trick kannst Du erkennen, ob es für deine Mieze Zeit zum Abspecken ist!

 

Du fragst dich, ob deine Katze Normalgewicht hat, ob sie zu dick oder vielleicht sogar zu dünn ist? Dazu musst Du nur eine bestimmte Stelle deiner Katze genau betrachten.

S1f4a1tell dich über deine Katze und zwar so, dass sie sich zwischen deinen Beinen befindet. Du solltest jetzt einen guten Blick auf ihren Rücken haben. Zeichnet sich ihre Taille ab und kannst Du sie von oben betrachtet gut sehen? Falls das zutrifft musst dir keine Sorgen machen, deine Katze hat kein Übergewicht. Ist aber ihre Taille nur sehr schwer oder gar nicht zu erkennen, ist das ein erstes Zeichen für Übergewicht.

Befühle deine Katze: Kannst du Fett auf ihrem Rücken spüren?  Wie sehen ihre Brust und ihr Bauch aus? Kannst Du dort ebenfalls deutlich Fett spüren? Ist das zutreffend, hat deine Katze ein Gewichtsproblem.

sgs flickr / Jan-Erik Finnberg / CC-BY-2.0

Übrigens kann es viele unterschiedliche Gründe haben, weshalb Katzen Übergewicht bekommen. Nicht immer liegt es daran, dass sie zu viel oder das falsche Futter bekommen haben. Eine Kastration zum Beispiel beeinflusst auch den Stoffwechsel von Katzen und insbesondere von Katern.

Der Hormonhaushalt der Tiere verändert sich und mit der Zeit können sie Fett ansetzen. Kalorien werden stärker von ihnen umgesetzt, als bei unkastrierten Katern. Dem entgegen wirken kannst Du nur, in dem Du die Kalorienzufuhr verringerst. Eine gute Wahl ist zum Beispiel ein spezielles Diätfutter. Am besten fragst Du in deinem örtlichen Tierfachgeschäft, welches Futter sich speziell für kastrierte Kater empfiehlt.

Featured Image: flickr / d.aniela / CC-BY-2.0

Bild

Ähnliche Beiträge